Neue 3DS-Geräte im Anmarsch

Die neuen Geräte erscheinen in Japan bereits am 11. Oktober.
Die neuen Geräte erscheinen in Japan bereits am 11. Oktober.

Brandheiße News für Nintendo-Fans: Gestern wurden auf der japanischen Nintendo Direct zwei neue Handheld-Modelle vorgestellt. Den New Nintendo 3DS und den New Nintendo 3DS LL.

Es stellt vor allem ein Update an der Hardware dar. So wurde der Arbeitsspeicher und auch die CPU verbessert. So soll beispielsweise das Surfen im Browser als auch das Laden von Software aus dem eShop deutlich schneller erfolgen.

Auffallende Neuigkeit ist auch ein zweiter Analog-Stick. Dieser fällt allerdings deutlich kleiner aus, als von manchen gehofft.

Ebenso soll der 3D-Effekt deutlich verbessert werden. Bisher mussten 3DS-Besitzer direkt auf den Bildschirm gucken, um den Effekt wahrzunehmen. Ansonsten wurde das Bild schnell verschwommen.
Bei den neuen Geräten soll sich der Effekt der Position des Spielers anpassen.

Im Folgenden gehe ich näher auf die einzelnen Neuerungen ein.


no-blur

Verbessertes 3D

Ein neuer Sensor am Gerät soll die Position des Spielers erfassen und dem entsprechend den 3D-Effekt darstellen.
Somit könnte der 3D-Effekt endlich mehr werden als nur eine Werbe-Grundlage.

C-Pad

Das C-Pad

Viele Fans wünschten sich ein einen zweiten Analog-Stick. Das C-Pad ist vom Namen her dem GameCube-Controller entsprungen und soll beispielweise zur Steuerung der Kamera genutzt werden. Das könnte bei Spielen wie Kingdom Hearts sehr nützlich sein.

Neue Schulter-Tasten

Neue Schulter-Tasten

Man kennt sie schon vom Wii U-Controller. Jetzt nehmen die Schulter-Tasten ZL und ZR auch auf dem 3DS Platz. Sie sollen von neuen Spielen genutzt werden können, die exklusiv für die neuen Geräte erscheinen werden.

color-buttons

Gefärbte ABXY-Knöpfe

Bei all den neuen Tasten und Analog-Sticks sah es Nintendo wohl für sinnvoll, die Hauptknöpfe ABXY einzufärben. Dabei ließen sie sich vom SNES-Controller (Super Nintendo Entertainment System) inspirieren. Auf dem 3DS LL sind allerdings lediglich die Letter eingefärbt.

Entwickler können die Indikatoren sinnvoll in ihren Spielen einbringen.

amiibo

Amiibo

Von der Wii U kennen wir Amiibo bereits. Es soll dort u.a. für Super Smash Bros. genutzt werden. Das Prinzip ist mit Disney Infinty auch bereits bekannt.

Dabei können die Spieler kleine Spielfiguren erwerben. Der Chip darin verbindet sich mit dem NFC-Chip auf dem Wii U-Controller und es werden entsprechende Events im Spiel freigeschaltet.

Auch die neuen 3DS-Geräte besitzen einen NFC-Chip, womit auch diese Amiibo nutzen können. Vermutlich kommt dies als erstes bei Super Smash Bros. für 3DS zum Einsatz.

speed

Mehr Speed

Die neuen CPU- und RAM-Specs sollen sich vor allem positiv auf das Surf-Verhalten auswirken. So wird die Nutzung des Browsers deutlich angenehmer und auch das Laden von Software aus dem eShop soll sich beschleunigen.

Der Browser, welcher im Übrigen von Opera zur Verfügung gestellt wird, soll außerdem auch HTML5-Videos abspielen können. Da Opera vor kurzem auf die Engine von Chromium umgestiegen ist, liegt die Vermutung nahe, dass auch der 3DS-Browser Chromium als Unterbau nutzt.

new-home

Personalisierbarer Home-Screen

Dieses Feature kommt auch Nutzer der älteren Modelle zugute: Eine neue Version der Firmware ermöglicht es, das Home-Menü mit Skins anzupassen.

Das Update soll ebenfalls im Oktober veröffentlicht werden. Hoffentlich auch für uns Europäer. Und zwar für den Nintendo 3DS, Nintendo 3DS XL und Nintendo 2DS.

hard-cover

Hard-Cover für den New Nintendo 3DS

Teile an der Vorder- und Rückseite des New 3DS lassen sich abnehmen und durch alternative Cover ersetzen. So ist es viel einfacher, seinen 3DS den eigenen Wünschen anzupassen.

Leider geht das nur mit dem normalen New 3DS, nicht mit der größeren Variante New 3DS LL (oder hier wahrscheinlich XL). Das finde ich persönlich ziemlich schade, da ich eigentlich den XL aufgrund der größeren Displays bevorzuge.

positions

Neue Positionen

Der Lautstärke-Regler befindet sich nun gegenüber vom 3D-Regler und wurde auch vom Layout her diesem angeglichen. Stellt man die Lautstärke auf OFF wird dieser Zustand, ähnlich wie schon beim 3DS XL, eingerastet.

Die START- und SELECT-Knöpfe befinden sich nun wieder, wie beim DSi, unter den ABXY-Knöpfen und sind wieder einfacher zu erreichen. Der HOME-Button hat die Form von der Wii U bekommen und befindet sich weiterhin unterhalb vom Touchscreen.

Auf der Unterseite hat sich einiges getan. Der Einschub für 3DS- und DS-Karten befindet sich nun unten links. Wahrscheinlich war auf der Oberseite aufgrund der neuen Schulter-Tasten kein Platz mehr.
Der Audio-Ausgang ist mehr mittig und daneben befindet sich der Stauraum für den Stylus. Schade, ich fand den Platz an der Seite eigentlich ideal, weil man den Stylus dann ganz einfach während des Spielens rausziehen konnte.

Der Power-Button ist jetzt außen und dient gleichzeitig als Symbol für die Power-LED.

accessories

Zubehör und Nicht-Zubehör

Ich bin zwar des Japanischen nicht mächtig, aber das Stecker-Symbol auf der offiziellen Website lässt darauf schließen, dass bei den neuen Geräten wieder keine Ladekabel mitgeliefert werden.
Im Text darunter werden 3DS, 3DS LL, DSi und DSi LL genannt, also denke ich, dass das gleiche Ladekabel wie von dort genutzt werden kann.

Außerdem sind mehrere Lade-Muscheln abgebildet. Das Gerät wird demnach hochkant angeschlossen.

Im Übrigen werden nun statt SD- microSD-Karten verwendet. Eine 4 GB große wird aber mitgeliefert.

Preis und Veröffentlichung

Der Nintendo 3DS wird in Japan 16.000 Yen (umgerechnet ca. EUR 116,94) und der Nintendo 3DS LL 18.800 (umgerechnet ca. EUR 137,71) kosten.
Ich fürchte allerdings, dass es für uns einen deutlichen Aufschlag geben wird, da der aktuelle 3DS XL für rund 180 Euro zu haben ist. Trotzdem würde ich mich natürlich über einen niedrigeren Preis freuen.

Eine Veröffentlichung für Amerika oder Europa wurde noch nicht angekündigt. Ein Verkaufsstart für 2014 wird deshalb ausgeschlossen.
Vermutlich werden die neuen Geräte erst März 2015 veröffentlicht.


Alle Grafiken in diesem Artikel stammen von der japanischen Nintendo-Website sowie von der Nintendo Direct.

Schreibe einen Kommentar