Startmon v11.8

  • startmon.lgk.io/wish: Ein Board, wo Vorschläge zu neuen Inhalten gemacht werden können.
  • Umstellung der Schriftart auf Source Sans Pro.
  • Login mit Twitter ist nun möglich.

Startmon v11.7

  • Wechsel der Entwicklungsumgebung auf Visual Studio 2013.
  • Deutlich effizientere Weise, neue Versionen zu veröffentlichen.
  • Detail-Änderungen am Startmon News Feed.

Startmon v11.6

  • „Beta“ wird ab sofort weggelassen. Startmon ist nun unter http://startmon.lgk.io erreichbar.
  • Komprimierung von JS via uglifyjs.
  • Startmon News Feed eingeführt.

Startmon bekommt Nachrichten

News schnell auf Abruf

News schnell auf Abruf

Ab sofort beherbergt Startmon einen News-Stream. Er verlinkt die neuesten Artikel verschiedener Quellen.

Momentan werden Posts von tagesschau.de, GIGA, DIE WELT, WinFuture, Servaholics, CNET und LGK Blog angezeigt.
Geplant ist, dass registrierte Nutzer die Quellen selbst zusammenstellen können.

Abgerufen werden die Posts per RSS. Aufgrund des Layouts werden aber nur Posts mit Thumbnails angezeigt.

News sind unten versteckt

News sind unten versteckt

Der Clou: Der Aufruf von Startmon wird nicht verlangsamt, da die Streams erst geladen werden, wenn der Nutzer die News sehen will.
Die News können auf zwei Weisen aufgerufen werden:

  • Du klickst unten auf das „Show feeds“-Button.
  • Du scrollst runter.

Ich bevorzuge die zweite Variante, da es deutlich fixer geht. 😉

Startmon gleich ausprobieren »

Beta 11.5

  • Link-Listen-Symbole wurden auf Font-Icons umgestellt.
  • Breite der Suchleiste passt sich dynamisch an der Breite der Such-Tabs an.
  • Beim Freilassen des Titeln beim Hinzufügen neuer Links, wird versucht den Titel anhand der URL abzurufen.

Traffic verringern: JavaScript-Dateien kombinieren

Für das Kombinieren und Minimieren von JavaScript-Dateien, habe ich UglifyJS2 auf GitHub gefunden.

Das ist ein Node.js-Modul. Um es zu verwenden, muss also Node.js installiert sein.

Um UglifyJS2 zu installieren, tippe Folgendes in ein Konsolen-Programm ein (ich benutze gerne PowerShell):

npm install uglify-js -g

Navigiere anschließend mit cd zu deinem Projekt-Ordner.

In meinem Beispiel sieht mein Projekt-Ordner so aus:

  • js
    • jquery.js
    • main.js
    • search.js
  • css
  • index.html

Führe nun diesen Befehl aus:

uglifyjs js/jquery.js js/main.js js/search.js -o js/script.min.js

Zuerst kommt der Befehl uglifyjs, anschließend die zu kombinierenden Dateien (durch Leerzeichen getrennt). Das -o steht für „Output“ und kennzeichnet die Ausgabe-Datei. In diesem Fall js/script.min.js.

Wichtig bei der Eingabe ist auch die Reihenfolge der Dateien.

Anschließend müsste unser Ordner so aussehen:

  • js
    • jquery.js
    • main.js
    • search.js
    • script.min.js
  • css
  • index.html

Und aus:

<script type="text/javascript" src="js/jquery.js"></script>
<script type="text/javascript" src="js/main.js"></script>
<script type="text/javascript" src="js/search.js"></script>

wird:

<script type="text/javascript" src="script.min.js"></script>

Erweiterungen für Entwicklungsumgebungen?

Brackets Branding
Für Brackets habe ich ein passendes Plugin gefunden: JSCompiler2

Durch eine Konfigurations-Datei können somit auch die Ein- und Ausgabe-Dateien gespeichert werden, sodass für eine Neu-Kompilierung nur noch ein Knopfdruck nötig ist. Ziemlich praktisch also.

Für NetBeans scheint es nichts dergleichen zu geben. Für PHPStorm lässt sich UglifyJS anscheind einrichten: https://www.jetbrains.com/phpstorm/help/minifying-javascript.html


Ich habe auch einen Artikel über das Kombinieren von CSS-Dateien geschrieben: Website-Gestaltung: Beschleunigung durch Kombinieren von CSS-Dateien